In den Todesstunde werden die Messen, die du mitgefeiert hast, dein größter Trost sein. Jede Messe wird dich zum Richterstuhle begleiten und dort dein Fürsprecher sein. Bei jeder Messe kannst du die zeitlichen Sündenstrafen vermindern und dies mehr oder weniger, je nach deiner Andacht. Wenn du andächtig die heilige Messe mitfeierst, bezeigst du dem Gottmenschen die größte Verehrung. Er ersetzt viele unserer Nachlässigkeiten und Versäumnisse. Er vergibt dir alle lässlichen Sünden, wenn du willens bist, sie zu vermeiden. Die Macht des Satans über dich wird geschwächt. Du gewährst den Armen Seelen im Fegefeuer die größte Linderung, die möglich ist. Jede hl. Messe bringt dem Allmächtigen das höchste Lob, den schönsten Dank, die beste Sühne. Ohne diese Sühne wäre die Welt in ihren Sünden wohl längst untergegangen. Du bleibst von vielen Gefahren und Missgeschicken verschont, die dich sonst heimsuchen würden. Mit jeder Messe verkürzest du deine Leidenszeit im Fegefeuer. Jede Messe vergrößert deinen Lohn im Himmel. Du empfängst den Segen eines Priesters, den Gott im Himmel selbst bestätigt. Du kniest unter einer Menge Engel, die dieses erhabene Opfer mit der größten Ehrfurcht mitfeiern. Du wirst in deinen zeitlichen Gütern und Angelegenheiten gesegnet. Wenn wir die heilige Messe mitfeiern, dieses heilige Opfer zur Ehre eines besonderen Heiligen oder Engels aufopfern und Gott für die Gnaden danken, die er diesem verliehen, so verschaffen wir ihm größere Ehre, Freude und Glückseligkeit und gewinnen seine besondere Liebe und seinen besonderen Schutz für uns. Jedesmal, wenn wir bei der heiligen Messe dienen, sollten wir diese, abgesehen von andern Meinungen, zur Ehre des Tagesheiligen aufopfern.

                     Imprimatur

               † G. Card. Mundelein, Erzb. V. Chicago